ericht Jugi Nidau 2010

 

1907: „Ein Novum dieses Jahres war die Entstehung eines Knabenturnvereins, mit dem die Lehrer O. Sommer und W. Henzi auch eifrig das Armbrustschiessen pflegten. Dieses „Vereindli“ gliederte sich später als Jugendriege in den Turnverein ein.“

1920: „Der Knabenturnverein, mit erfreulicher Mitgliederzahl, wurde als Jugendriege in den Turnverein eingegliedert und ihm jeweilen ein Leiter aus dem Verein zur Verfügung gestellt.“

Zitate aus „100 Jahre Turnverein Nidau 1849 – 1949“ Werner Henzi

So hat es begonnen, die Jugendriege des TV Nidau. Im vergangenen Jahr haben wir nun das 90 jährige Jubiläum gefeiert. Höhepunkt dabei, die Jugireise in den Europapark. Den Kindern hat es sichtlich Spass gemacht.

 

Daneben gab es viele Höhepunkte, auch sportlich.

Podestplätze:

Kids Cup

2. Rang

Knaben U12

Unihockey Turnier

2. Rang

Kategorie B

Spieltag

 

2. Rang

 

3. Rang

 

Ball über die Schnur

Mädchen klein

Knaben klein

Mädchen klein

Korbball Mädchen

Schnäuscht
Seeländer

1. Rang

2. Rang

Aline Gerber, Tim Kluser (Sprint), Caryl Bossel (1000m)

Aline Gerber, Tim Kluser (1000m), Caryl Bossel (Sprint)

Diese drei haben sich damit für die Kantonalfinals qualifiziert

Nachwuchswettkampf

1. Rang

2. Rang

3. Rang

Nicolas Stettler

Tim Kluser

Anthony Torty

Dazu kamen viele weitere tolle Leistungen.

Jahresbericht Jugi Nidau 2010Teilnehmer in der Halle:

Mit den laufend neuen Meitschi und Jungs wurden die Gruppen in der Halle immer grösser, dies trotz einzelner Abgänge. Zur Zeit sind wir bei über 40 Kindern, die regelmässig in drei Gruppen trainieren.

Junior Power:

Seit einigen Jahren versuchen wir, die ältesten der Jugi zu fördern. Noch vor wenigen Jahren hiess es: „wir pflegen die Jungen, so dass sie dann später zu den Aktiven übertreten können. Jetzt ist es noch zu früh.“ Und siehe da, jetzt stehen Übertritte unmittelbar vor der Türe. Die Ältesten sind regelmässig mit den Aktiven im Einsatz und bei Anlässen unterwegs. Sie sind regelmässig im Training der Aktiven vertreten. Als Highlight haben einzelne schon erste Gehversuche als Leiter der Kleinsten hinter sich.

Trainerteam:

Jeden Dienstag stehen im Schnitt 5 bis 6 Leiter in der Halle. Das ist einfach toll. An dieser Stelle danke ich dem ganzen Team, Pascale Mosimann, Geraldine Von Gunten (ist leider in die Ostschweiz weiter gezogen), Stefan Gerber, Sepp Moll, Raphael Schleuniger für diesen grossen Einsatz. Besonders Freude habe ich am Einsatz von René Meier. Der Vater zweier Jugendriegenleiter ist Anfangs Jahr als Leiter eingestiegen und betreut zusammen mit Raphael die Jugi klein. Unsere grösste Truppe entwickelt sich grossartig.

 Unterstützung im Umfeld:

Immer wieder haben viele Eltern, Aktive und weitere Personen mitgeholfen, Anlässe durchzuführen. Auch diese Unterstützung hat viel dazu beigetragen, dass die Jugi Nidau dort ist, wo sie heute steht.

Für mich ist es nun an der Zeit, etwas kürzer zu treten. Aufgrund meiner neuen beruflichen Ausrichtung gebe ich auf die Generalversammlung das Amt des Jugileiters ab. Ich werde jedoch weiterhin eine Gruppe mitleiten und als JS-Coach mithelfen, die Qualität der Trainings in der Halle weiter zu steigern. Mir ist es ein grosses Anliegen, dass wir mit gut ausgebildeten Leitern die Jugendriege Nidau erfolgreich in die Zukunft führen.

Jugileiter Thomas Jeannerat